HEINZ TRÖKES
1913 - 1997 


AKTUELL / NEWS
AUSSTELLUNGEN / EXHIBITIONS
BIOGRAPHIE
GALERIEN • MUSEEN • ARCHIVE
WERKVERZEICHNIS / KATALOGE
BIBLIOGRAPHIE
PUBLIKATIONEN / LINKS
        
        HOME






Impressum / Kontaktaktuell.htmlausstellungen.htmlbiographie.htmlgalerien.htmlwerkverzeichnis.htmlbibliographie.htmlpublikationen.htmlindex.htmlimpressum-kontakt.htmlshapeimage_1_link_0shapeimage_1_link_1shapeimage_1_link_2shapeimage_1_link_3shapeimage_1_link_4shapeimage_1_link_5shapeimage_1_link_6shapeimage_1_link_7shapeimage_1_link_8

Herzlich willkommen auf den Seiten des Malers



AKTUELL / NEWS    AUSSTELLUNGEN / EXHIBITIONS    BIOGRAPHIE    GALERIEN • MUSEEN • ARCHIVE
WERKVERZEICHNIS / KATALOGE    BIBLIOGRAPHIE    PUBLIKATIONEN   HOME   Impressum / Kontaktaktuell.htmlausstellungen.htmlbiographie.htmlgalerien.htmlwerkverzeichnis.htmlbibliographie.htmlpublikationen.htmlindex.htmlimpressum-kontakt.htmlshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1shapeimage_2_link_2shapeimage_2_link_3shapeimage_2_link_4shapeimage_2_link_5shapeimage_2_link_6shapeimage_2_link_7shapeimage_2_link_8

Bild des Monats Oktober/November

o.T. (Tüchersfeld bei Gössweinstein)


S/W Federzeichnung 22,5 x 31,5 cm vom  11. Juli 1940

Monogrammiert und datiert: T.11.7.40.

Bild des Monats August/September

„Sommerfreuden“

Öl a.L. 49 x 122 cm; 15. August 1954, Ibiza.


Aufregende Tage im August 1954 in Ibiza.

Der 15. ist Trökes Geburtstag und in den nächsten Tagen wird er Vater. Renée und Trökes sind bereits in das neue, nach ihrem Entwurf erbaute Haus gezogen. Alles tanzt auf dem Bild, ist Musik und Freude. Meer und Segel, Menschen, Silhouetten und Wirbel. Ein buntes farbenreiches Bild, voller Nuancen und Zeichen. Oft ausgestellt, befindet es sich noch im Trökes-Archiv in Berlin.

Bild des Monats September/Oktober

„Willich“

Aquarell und Rohrfeder, 20,9 x 29,5 cm; Willich 22.9.1939


Am 1. September 1939 überfielen die Deutschen Truppen Polen und damit begann der 2. Weltkrieg. Trökes war Monate zuvor in die Schweiz, nach Zürich emigriert. Hier traf er seinen Bauhausmeister Johannes Itten. Dieser hatte ihm ein Atelier und sogar eine Stelle an der von ihm begründeten Kunstgewerbeschule Rietberg organisiert. Beides konnte Trökes nicht nutzen. Er musste zurück nach Deutschland. Dieses Aquarell ist daher bei seinen Eltern in Willich kurz nach seiner Rückkehr entstanden. Siehe auch die Seiten der Deutschen Nationalbibliothek KÜNSTE IM EXIL (Ext. Webseite www.kuenste-im-exil.de)

Diese Federzeichnung von 1940 wird in Trökes Tagebuchaufzeichnungen vom 11. Juli 1940 erwähnt. (Siehe Tagebuchaufzeichnungen im Deutschen Kunstarchiv, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg.

Vom 1. März bis 1. Oktober 1940 ist er Student bei Georg Muche in Krefeld. Dieser war nach dem Weggang von Johannes Itten Leiter der ,Höheren Fachschule für textile Flächenkunst‘ geworden.


Siehe dazu den Artikel Tüchersfeld bei Wikipedia


© 2017 - M. Trökes - Alle Rechte vorbehalten

Bild des Monats Dezember

“Farbiges Bild“


Öl a. L. 122 x 101 cm vom 24.12.1955


Ibiza 1955 im Winter - Weihnachten.

Trökes malte immer und so oft es ging.

Bild des Monats Januar

“Landschaft hinter Scherben“


Öl a. L. 50 x 60 cm vom 9.1.1950


Berlin im Winter 1950. Ein halbes Jahr später geht Trökes nach Paris. Hier wohnt und arbeitet er im Hotel Liberty. Das Gemälde ist eine Vorwegnahme in Abstraktion von dem, was etliche Jahre später noch kommen wird. Siehe dazu das Foto von Lothar-Günther Buchheim bei “Gesichter des Deutschen Kunstarchivs“ ext. Link.->

TANZ AUF SCHWANKENDEM GRUND, Öl auf Holz, Berlin 1947, von Heinz Trökes im surrealistischen Duktus gemalt ist eines der seltenen Beispiele des sogenannten Berliner Nachkriegssurrealismus und wird ab 24. März 2017 bei DERDABERLIN, in der Fasanenstr. 58 gezeigt. Für das Gemälde gibt es eine Leihanfrage der Harvard Arts Museums, USA.